Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

Claus Andres

Claus Andres
Claus Andres
Mein Name ist Claus Andres, geboren am 17.12.1962 im AKH in Viersen.

Meine Kindheit verbrachte ich in Viersen-Hamm, wo ich auch in die gleichnamige Grundschule eingeschult wurde. Nach Erlangen der Mittleren Reife auf dem Theodor-Schwann-Gymnasium in Neuss absolvierte ich eine Berufsausbildung als Maschinenschlosser bei der Textilmaschinenfabrik Menschner in Viersen-Dülken.

Zu diesem Zeitpunkt, also 1985, trat ich in die SPD und in die Gewerkschaft IG Metall ein.
Mein beruflicher Werdegang begann als Service Techniker und war durch weltweite Auslandseinsätze geprägt. In dieser Zeit lernte ich viele soziale und politische Kulturen kennen, häufig auch erschreckend fern der gesellschaftlichen Demokratie und Gerechtigkeit. Die wenigen Tage in Viersen waren damals für meine Familie und Freunde reserviert. Nach einer kaufmännischen Zusatzausbildung arbeite ich seit 2005 als Service Account Manager bei einem in der Getränkekartonherstellung international angesiedelten Konzern.

Mein Zuhause ist jetzt wieder Viersen-Hamm, wo ich 2014 mit meiner Frau die silberne Hochzeit feiern werde.

Als bekennender Fan und Mitglied des 1. FC Viersen verfolge ich intensiv das sportliche Geschehen auf dem grünen Rasen am Hohen Busch und, wenn die Zeit ausreicht, auch auswärts.

Gemeinsam mit vielen anderen bin ich mit Herz und Seele ein Freund und Förderer des Viersener Karnevals. Ich liebe Kunst und Musik und schätze sehr die kulturelle Attraktivität meiner Stadt.

Meine politischen Schwerpunkte liegen in den Themenbereichen Wirtschaftsförderung, Sport, Kultur und Brauchtumspflege. Seit 2013 begleite ich als Sachkundiger Bürger aktiv den Ausschuss für die Wirtschaftsförderung der Stadt Viersen.

Es ist mir ein besonderes Anliegen durch rechtzeitige und umfassende Beteiligung aller an den kommunalen Projekten wirkenden Akteure anzustreben, dass die Politik, Verwaltung und Bürger gemeinsam und konstruktiv richtige Entscheidungen im Sinne der Stadt Viersen treffen.