Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

10. November 2019
Klimanotstand

SPD-Fraktion unterstützt Bürgerantrag

Auch Lob für Vorschlag der Verwaltung
Manuel García Limia
Manuel García Limia, Fraktionsvorsitzender der Viersener SPD
Die Sozialdemokraten im Rat der Stadt Viersen unterstützt die Bürgeranträge zur Ausrufung des Klimanotstandes in Viersen. "Aus Sicht der SPD ist es höchste Zeit, dass alle staatlichen Ebenen mit Priorität an einem wirksamen Klimaschutz arbeiten. Aus diesem Grund ist es nach unserer Einschätzung geboten auch in der Stadt Viersen ein deutliches Zeichen für eine nachhaltigere Politik zu setzen", so Michael Lambertz.

Die Ausrufung des Klimanotstands steht für einen Einsatz für eine umweltverträgliche und generationengerechte Kommunalpolitik und setzt darüber hinaus auch an Zeichen an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt, an die ansässigen Unternehmen, aber auch an die höheren politischen Ebenen. Positiv sehen die Sozialdemokraten, dass die Verwaltung bis Ende 2020 einen Maßnahmenkatalog zur Reduzierung des CO2 vorlegen will.

"Die Verwaltung ist auf jeden Fall auf dem richtigen Weg und stellt die richtigen Weichen für die Zukunft. Aber gerade aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Bürgeranträge unterstützt werden", so SPD-Fraktionsvorsitzender Manuel García Limia.

Großes Lob gibt es von Seiten der Sozialdemokraten für das Engagement der Bürgerinnen und Bürger. "Die große Zahl der Unterstützer für die Bürgeranträge zeigt, dass die Viersenerinnen und Viersener sich für die Belange ihrer Stadt interessieren und sich aktiv einsetzen", so García Limia weiter.