Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

15. September 2017
Kommunalpolitisches Praktikum

SPD für Fortführung des erfolgreichen Projekts

Fraktionen und Jugendorgansiationen sollen Arbeit forsetzen
Manuel García Limia
Manuel García Limia, Fraktionsvorsitzender SPD
Das kommunalpolitische Praktikum hat sich seit seiner Einführung im Jahr 2007 zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Mehrere Hunderte Viersener Schülerinnen und Schüler haben seitdem an dieser Veranstaltung teilgenommen. Die Überlegungen der damaligen Antragsteller, Schülerinnen und Schülern die Funktionsweise der örtlichen Politik und Verwaltung aufzuzeigen und transparent zu machen, sind rückblickend überzeugend
verwirklicht worden.

Die derzeitige Vakanz im Jugendamt, bedingt durch den Ruhestand der zuständigen Mitarbeiterin, führt nachvollziehbar dazu, dass in diesem Jahr eine ähnlich intensive Begleitung des Projektes durch die Verwaltung nicht möglich ist. Um die bestehende Nachfrage nach diesem Praktikum auch in diesem Jahr erfüllen zu können, soll kurzfristig eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der Fraktionen gebildet werden. Diese sollte durch Vertreterinnen und Vertreter der politischen Jugendorganisationen der Parteien ergänzt werden. Eine Begleitung durch die Verwaltung ließe sich so deutlich reduzieren.

In den ersten Jahren des kommunalpolitischen Praktikums lag die Verantwortung für die Durchführung und die Organisation in einem hohen Maße bei den Fraktionen im Rat der Stadt Viersen. Nach unserer Einschätzung ließe sich so auch in Zukunft eine Fortführung dieser
Veranstaltung gewährleisten. Eine Einbindung der politischen Jugendorganisationen würde zudem die zielgruppenorientierte Ansprache erhöhen.