Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

22. Oktober 2016
SPD unterstützt Antrag

Wildblumen, "Essbare Stadt" und "urban gardening"

Gmeinsame Sichtweise gefordert
Dirk Lenzkes
Dirk Lenzkes
Den Antrag der Viersener Grünen städtische Grünflächen in Wildblumenwiesen umzuwandeln, stößt bei der SPD-Fraktion auf positive Resonanz. "Wir finden diese Idee sehr sinnvoll", so der SPD-Ratsherr Dirk Lenzkes. Für die Viersener Sozialdemokraten darf dieser Antrag jedoch nicht losgelöst von anderen bereits beschlossenen Anträgen gesehen werden.

"Die SPD hat Anfang Oktober im Ausschuss für Stadtentwicklung und -planung einen Antrag mit dem Thema "Essbare Stadt und Urban Gardening" gestellt. Ein Antrag, der übrigens auch die Unterstützung der Grünen gefunden hat. Vor diesem Hintergrund macht eine getrennte Sichtweise auf beide Anträge keinerlei Sinn", erklärt Lenzkes.

Beim Urban Gardening sollen unter anderem Freiflächen in der Stadt genutzt werden, um auch alte Nutzpflanzen anzubauen, die dann den Viersenerinnen und Viersenern frei nach dem Motto "Essbares am Wegesrand" zur Verfügung gestellt werden. Speziell für Menschen, die keinen Garten haben stellt dies eine interessante Alternative dar, die bereits in vielen Städten angeboten wird.

"Wir glauben, dass sich beide Anträge sehr gut ergänzen. Uns ging es in dem SPD-Antrag gerade um eine höhere Biodiversität, die gerade für Insekten wichtig ist", so der Sozialdemokrat weiter.