Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

30. Juni 2019
Filialschließungen

SPD kritisiert Sparkasse

Löhstraße und Rahser stark frequentiert
Jörg Dickmanns

Die Viersener Sozialdemokraten kritisieren die Pläne der Sparkasse Krefeld 2020 nochmals knapp ein Drittel ihrer Filialen zu schließen. „Der Rückzug aus der Fläche ist falsch und macht die Sparkasse zunehmend zu einer Bank, die sich trotz ihres öffentlichen Auftrags kaum noch von anderen gewinnmaximierenden Banken unterscheidet und ihren öffentlichen Auftrag zunehmend unzureichend wahrnimmt“ kritisiert der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Jörg Dickmanns. Schon 2014 hatte die Sparkasse Krefeld von ihren 11 Filialen im Stadtgebiet Viersen sechs Filialen geschlossen. Wenn 2020 die Standorte Löhstraße und Rahser wegfallen, sind von den ehemals 11 Filialen im Stadtgebiet nur noch drei übrig. „Innerhalb von nur 6 Jahren hat die Sparkasse dann drei Viertel ihres Filialnetzes geschlossen und sich damit sowohl aus der Fläche als auch aus der persönlichen Nähe zum Kunden verabschiedet.“

[mehr ...]

MELDUNG:

19. Juni 2019
SPD-Fraktion vor Ort

Besuch bei ASB Gemeinsam

Gute Pflege im Mittelpunkt

Vertreterinnen und Vertreter der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Viersen besuchten den ASB/Gemeinsam, um sich einen Eindruck von dessen Angebot im Bereich der ambulanten Pflege und Betreuung zu verschaffen.

[mehr ...]

MELDUNG:

12. Juni 2019
Hubert-Vootz-Haus

SPD übergibt 400 € für Ferienspielaktion

SPD-Fraktionsmitglieder spendeten

Die Zuschüsse der Stadt Viersen waren wegen der Blockade des Haushalts nicht ausgezahlt worden, die Ferienspielaktion sollte aber unbedingt stattfinden -- SPD-Fraktionsmitglieder sprangen ein.

[mehr ...]

MELDUNG:

30. Mai 2019
Konsum und Klimanotstand

Klare Position der SPD

"Fridays for Future" in Viersen
Dirk Lenzkes

In der Aula des Eramus-von-Rotterdam-Gymnasiums in Viersen trafen sich Viersener Vertreter von "Fridays for Future". Anlas war die Forderung, für Viersen den "Klimanotstand" zu erklären. Kompetent und klar zeigte sich dabei der Vertreter der SPD, Ratsherr Dirk Lenzkes.

[mehr ...]

MELDUNG:

28. Mai 2019
Hubert-Vootz-Haus

SPD-Fraktionsmitglieder spenden 400 €

Ferienspielaktion kann stattfinden

Kann die Ferienspielaktion stattfinden? Vor dieser Frage stand das Hubert-Vootz-Haus, nachdem im Dezember 2018 eine Mehrheit des Rates - gegen die Stimmen u.a. der SPD-Fraktion - den Haushaltsbeschluss vertagt hatte. Da so der Zuschuss der Stadt für die Ferienspielaktion in den Osterferien nicht zur Verfügung stand, war die Veranstaltung in Gefahr. "Die Eltern brauchen natürlich in den Ferien Planungssicherheit. Und für die Kinder ist die Ferienspielaktion immer ein Highlight. Für uns Sozialdemokraten war klar, dass wir helfen müssen", so Annalena Rönsberg von der SPD. Mit einem Scheck in Höhe von 400 €, die SPD-Fraktionsmitglieder gespendet hatten, besuchten beide Sozialdemokraten das Hubert-Vootz-Haus und machten sich vor Ort ein Bild von der Arbeit des Vereins. "Das Geld ist eine Unterstützung für die gute Arbeit des Vereins", erklärt Dirk Lenzkes.

[mehr ...]

MELDUNG:

06. Mai 2019
Pfadfinder

Spenden an Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg

SPD-Fraktionsmitglieder übergeben 300 €

Vor Ort im Pfadfinderhaus der DPSG St. Remigius Viersen auf der Hohlstraße haben sich Mitglieder der Viersener SPD-Ratsfraktion ein Bild über die Arbeit des Alt-Viersener Stamms der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg gemacht. Im Gespräch mit dem Vorstand des Fördervereins informierten sich die Sozialdemokraten über die Aktivitäten der DPSG St. Remigius und über den Stand der Renovierung des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes. "Die DSPG St. Remigius Viersen leistet in Viersen seit vielen Jahren einen sehr wichtigen Beitrag im Bereich im Jugendarbeit", so der Fraktionsvorsitzende Manuel García Limia. Anläßlich des Besuchs überreichten die SPD-Fraktionsmitglieder dem Vorstand des Förderverein eine Spende in Höhe von 300 €.

[mehr ...]

MELDUNG:

30. April 2019
Rheinische Post

"Viersener SPD ehrt Mitglied Thönnessen"

Bericht über Verleihung der Ernst-Alex-Medaille

Die "Rheinische Post" berichtet in ihrer Lokalausgabe über die Verleihung der Ernst-Alex-Medaille der Viersener SPD an den ehemaligen Bürgermeister der Stadt, Günter Thönnessen, in der "Königsburg" in Süchteln.

[mehr ...]

MELDUNG:

22. April 2019
Am 28. April 2019 in der Königsburg, Hochstraße 13 in Süchteln

Ehrung für Günter Thönnessen

Verleihung der Ernst-Alex-Medaille

Eine große Würdigung für einen verdienstvollen Viersener Sozialdemokraten: Im Rahmen eines Empfangs, den der SPD-Ortsverein Viersen am 28. April organisiert, erhält der ehemalige Bürgermeister der Stadt Viersen, Günter Thönnessen die Ernst-Alex-Medaille. Die Ernst-Alex-Medaille ist die höchste Ehrung, die der SPD-Ortsverein Viersen an verdiente SPD-Mitglieder vergibt.

[mehr ...]

MELDUNG:

09. April 2019
Haushaltsrede 2019

García Limia (SPD) lobt Kompromiss

Investitionen sind möglich
Manuel García Limia

In der Sitzung am 9. April 2019 hat der Viersener Rat mehrheitlich den Haushalt für das laufende Jahr beschlossen. Damit endet die politische Debatte in einem Kompromiss zwischen SPD und CDU. Damit ist die Stadt endlich wieder fiskalisch handlungsfähig.

Hier der Wortlaut der Haushaltsrede des Fraktionsvorsitzenden der SPD, Manuel García Limia.

[mehr ...]

MELDUNG:

05. April 2019
Städtischer Haushalt

SPD und CDU einigen sich: Mehrheit steht

Die RP berichtet
Manuel García Limia

Viersen bekommt einen Haushalt für das Jahr 2019. Nachdem sich SPD und CDU auf einen Kompromiss bei den Steuererhöhungen geeinigt haben, gibt es eine Ratsmehrheit für die Verabschiedung während der Sitzung am Dienstag, den 9. April.

[mehr ...]

MELDUNG:

26. März 2019
Süchteln

105 Jahre sozialdemokratische Kommunalpolitik

Karl Huppertz erstes SPD-Ratsmitglied

Seit 105 Jahren sitzen Sozialdemokraten in den Räten der heutigen Stadt Viersen. Mit dem Seidenweber Karl Huppertz saß ab dem 20. Januar 1914 im Rat der damaligen selbstständigen Stadt Süchteln ein erster gewählter sozialdemokratischer Kommunalpolitiker. Und dies trotz eines Dreiklassenwahlrechts, das die Arbeiter benachteiligte. Huppertz saß bis zum 20. November 1931 im Süchtelner Rat.

Nach der ersten Kommunalwahl in der Weimarer Republik am 14. Dezember 1919 war Karl Huppertz dann nicht mehr alleine im Rat. Die Süchtelner Sozialdemokraten könnten insgesamt 12 der 30 Sitze holen. „Seit dieser Zeit gestalten Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten aktiv die Viersener Kommunalpolitik und haben die Verhältnisse der Menschen verbessert. Dies sollte für uns immer ein Ansporn sein“, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Manuel García Limia.

[mehr ...]

MELDUNG:

16. März 2019
Mitgliederversammlung

SPD-AGs stellen sich vor

Montag, 18. März, 19 Uhr in der "Eisernen Hand"
Michael Lambertz

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung steht der Themenabend Arbeitsgemeinschaften der SPD. Hier stellen sich die Arbeitsgemeinschaften mit ihren Themen und Veranstaltungen vor. Im Anschluss kann in lockerer Atmosphäre mit den Vertreterinnen und Vertretern der AGs diskutiert werden. Alle sind eingeladen, sich bei Interessen dort zu beteiligen.

[mehr ...]

MELDUNG:

20. Februar 2019
Sittarder Straße / Rheinstraße

SPD will Geschwindigkeit prüfen lassen

Rheinische Post berichtet über SPD-Antrag
Sonja Neikes

Im Zuge der begonnenen Bauarbeiten für den Tiefensammler der NEW auf der Freiheitsstraße suchen sich die Autofahrer alternative Routen. Eine davon führt über die Sittarder Straße und die Rheinstraße zwischen Viersen und Süchteln. Anwohner berichten von erhöhtem Verkehrsaufkommen, empfinden aber auch die Geschwindigkeiten als zu hoch. Die SPD will das nun prüfen lassen.

[mehr ...]

MELDUNG:

27. Januar 2019
Vermarktung von Sportstätten

SPD will gesamten Sport profitieren lassen

ASV-Antrag soll geprüft werden
Jörg Dickmanns

Der Vorschlag des ASV Süchteln, den Namen des Sportparks auf den Süchtelner Höhen zu vermarkten, stößt bei den Viersener Sozialdemokraten nicht auf ungeteilte Zustimmung. Auch der Breitensport und die kleineren Vereine müssten von zusätzlichen Einnahmen profitieren.

[mehr ...]

MELDUNG:

14. Januar 2019
Rheinische Post

"Was den Sozialdemokraten 2019 wichtig ist"

Bericht über Neujahrsempfang im Weberhaus
Michael Lambertz

Die SPD hat am Sonntag zu ihren traditionellen Neujahrsempfang im Süchtelner Weberhaus eingeladen. Die Rheinische Post berichtet.

[mehr ...]

MELDUNG:

09. Januar 2019
FDP-Kritik an Haushaltsplan

"Kein guter Stil"

Wahlkampfmanöver auf Kosten der Bürgerinnen und Bürger
Annalena Rönsberg

Die von der Viersener FDP auf ihrem Dreikönigstreffen geäußerte Kritik an der Verwaltung ist für die Viersener Sozialdemokraten nicht nachvollziehbar.

[mehr ...]

MELDUNG:

09. Januar 2019
Weberhaus Süchteln

Neujahrsfrühschoppen der SPD 2019

Gäste herzlich willkommen
Michael Lambertz

Auch in diesem Jahr findet der traditionelle Neujahrsfrühschoppen der Viersener Sozialdemokraten statt. Am Sonntag, den 13. Januar 2019 bietet sich von 11:00 bis 13:00 Uhr im Weberhaus in Süchteln die Gelegenheit in nette Runde das alte Jahr Revue passieren zu lassen und sich auf das neue Jahr einzustimmen. Gäste sind natürlich herzlich willkommen.

[mehr ...]

MELDUNG:

26. November 2018
Verabschiedung des Haushalts 2019

Verschiebung ist mit Risiken verbunden

SPD übt Kritik an Vorschlägen von CDU und Linken
Manuel García Limia

Sowohl die CDU als auch Die Linke im Viersener Rat beantragen die Verschiebung der Verabschiedung des Haushalts. Die SPD möchte auch die Risiken eines solchen Vorgehens abwägen.

[mehr ...]

MELDUNG:

23. November 2018
Montag, 26. November 2018

Jahreshauptversammlung der Viersener SPD

"Eiserne Hand" in Viersen
Michael Lambertz

Die Viersener Sozialdemokraten wählen einen neuen Vorstand. Am Montag, den 26. November findet um 19:00 Uhr die diesjährige Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins in der Gaststätte Eiserne Hand in Alt-Viersen statt.

[mehr ...]

MELDUNG:

18. November 2018
Thema Verkehr

Widersprüchliche Anträge: CDU zeigt keine klare Linie

SPD unterstützt Mobilitätskonzept
Heinz Plöckes

Mehr oder weniger Verkehr? Die Viersener CDU stellt derzeit Anträge, die sich inhaltlich widersprechen. Es fehlt eine erkennbare Linie -- für die SPD ein Zeichen von Planlosigkeit.

[mehr ...]

MELDUNG:

09. November 2018
Rheinische Post

"Stadt Viersen erstellt Nutzungskonzept für Stadtarchiv-Gebäude"

SPD-Antrag erfolgreich
Manuel García Limia

Die SPD hatte im Kulturausschuss den Antrag gestellt, ein Konzept für die Nachnutzung des städtischen Archivs zu ertellen, nachdem das Stadtarchiv in das Kreisarchiv integriert wird.

[mehr ...]

MELDUNG:

02. November 2018
Rheinische Post

"Viersens jüngster Sozialdemokrat"

Tarik Saribas tritt mit 14 ein

„Ich finde, man muss für soziale Gerechtigkeit und für die Demokratie einstehen, sie ist unser höchstes Gut, und wir müssen sie verteidigen“, sagt Tarik Saribas, der jüngste der Viersener Genossen. Die Rheinische Post berichtet in ihrer Lokalausgabe.

[mehr ...]

MELDUNG:

17. Oktober 2018
Haushaltsentwurf

FDP-Kritik nicht nachvollziehbar

García Limia (SPD) warnt vor Kürzungen im Bereich Soziales & Kultur
Manuel García Limia

Die Kritik der FDP-Fraktion am Haushaltsentwurf ist für die Sozialdemokraten im Viersener Rat nicht nachvollziehbar, sagt Manuel García Limia, Vorsitzender der Viersener SPD-Ratsfraktion.

[mehr ...]

MELDUNG:

09. Oktober 2018
Rheinische Post

Kreisarchiv soll nach NS-Opfern forschen

Gemeinsamer Antrag im Kulturausschuss
Manuel García Limia

Der gemeinsame Antrag von SPD, Grünen und Linken wird im Kulturausschuss abgestimmt. Der RP berichtet in ihrer Lokalausgabe.

[mehr ...]

MELDUNG:

03. Oktober 2018
Gemeinsamer Antrag

Liste der Viersener Opfer des Nationalsozialismus

SPD, Grüne & Linke wollen alle betroffenen Menschen nennen
Manuel García Limia

Das erfolgreich in die Wege geleitete Bürgerbergehren für die Verlegung der so genannten "Stolpersteine" hat den Rat der Stadt Viersen dazu bewegt, seinen im April dieses Jahres gefassten Beschluss zu revidieren. Damals hatten bereits die Fraktionen von SPD, Grünen und Linken geschlossen für die Verlegung der Gedenksteine gestimmt

Während der Debatte hat sich allerdings gezeigt, dass die der Stadt vorliegende Liste der Opfer Lücken aufweist.

Mit dem Antrag soll erreicht werden, dass diese Lücken geschlossen werden.

[mehr ...]

MELDUNG:

03. Oktober 2018
Antrag der Ratsfraktion

SPD Viersen will Langzeitarbeitslose fördern

Verwaltung soll Möglichkeiten prüfen
Michael Lambertz

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Viersen beantragt für die nächste Sitzung des zuständigen Fachausschusses, dass die Verwaltung prüfen soll, inwieweit eine Beteiligung der Stadt Viersen an dem Förderprogramm „Schaffung neuer Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose auf dem allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt“ möglich ist.

[mehr ...]

MELDUNG:

04. September 2018
SPD-Mitgliederversammlung

Diskussion über städtische Gemeinwesenarbeit

C. Giardina von der Stadt Viersen berichtet
Annalena Rönsberg

Im Mittelpunkt der nächsten Mitgliederversammlung der Viersener Sozialdemokraten steht die städtische Gemeinwesenarbeit. Christian Giardina, der seit diesem Jahr für den Bereich bei der Stadtverwaltung zuständig ist, wird über die neue Ausrichtung der Viersener Gemeinwesenarbeit berichten. Die Mitgliederversammlung findet am 10. September um 19:00 Uhr in der Gaststätte Eiserne Hand in Altviersen statt. Gäste sind herzlich willkommen.

[mehr ...]

MELDUNG:

16. August 2018
Stolpersteine

6000 Unterschriften: Bürgerbegehren erfolgreich

Viersener SPD unterstützt Anliegen
Michael Lambertz

Erfreut zeigen sich die Viersener Sozialdemokraten über den großen Erfolg des Bürgerbegehrens, das von der Bürgerinitiative „Stolpersteine für Viersen“ organisiert worden ist. „Über 6000 Unterschriften in so einer kurzen Zeit zu sammeln ist nur dem Engagement vieler Viersener Bürgerinnen und Bürgern zu verdanken, die gerade in der heutigen Zeit ein wichtiges gesellschaftliches Zeichen für Toleranz und Verantwortung gesetzt haben“, erklärt der SPD-Vorsitzende Michael Lambertz. Nun ist wieder der Rat der Stadt Viersen in seiner nächsten Sitzung gefragt. „Dieses klare bürgerschaftliche Votum bestätigt uns darin, dass die Haltung unserer Fraktion in dieser Frage richtig war. Wir hoffen nun, dass die Mehrheit des Rates zu einer anderen Entscheidung als im April diesen Jahres kommt und allen jüdischen Opfer der nationalsozialistischen Terrorherrschaft in unserer Stadt gedacht werden kann“, so SPD-Fraktionsvorsitzender Manuel García Limia.

[mehr ...]